Flamenco-Nächte

Der Flamenco-Tanz (baile) ist eine sehr ausdruckstarke, spanische Tanzform und ist eines der vier Elemente des Flamencos. Es gehören zudem noch der Gesang (cante), das Händeklatschen (palmas) und die Guitarre (toque) dazu. Darüber hinaus ist der Flamenco ein Solotanz mit charakteristischen Ausdrucksformen wie dem Stampfen mit hölzernen Absätzen sowie schwierigen Hand-, Arm- und Körperbewegungen. Er hat seine Wurzeln in der indischen, arabischen und spanischen Kultur. Castanets (castañuelas) und Cajónes (hölzerne Trommel) begleiten oft die Flamenco Musik.
Flamenco-Tänzer benötigen häufig viel Zeit, um diese schwierige Tanzform zu erlernen und zu perfektionieren. Auch wenn es keinen einzelne Flamenco-Tanzform gibt, müssen die Tänzer einem strengen Rahmenkonzept und rhythmischen Schema folgen. Die Tanzschritte, die ein Flamenco-Tänzer tanzt, hängen von der Tradition des Liedes ab, welches gespielt wird. Es ist womöglich der größte Genuss des Flamencos, die Tänzer und ihre persönlichen Ausdrucksformen und Emotionen zu bewundern.
Flamenco-Tänzer (bailaores oder bailaoras) sind ernst und leidenschaftlich. Es ist typisch für den Flamenco, dass der Tänzer zunächst für die ersten Takte bewegungs- und ausdruckslos bleibt. Wenn der Tänzer anfängt, die Musik zu fühlen, beginnt er oder sie womöglich damit, laut in die Hände zu klatschen. Während sich die Emotionen steigern, beginnt der leidenschaftliche Tanz des Flamencos. Manchmal werden auch Fächer genutzt, um die visuelle Wirkung zu verstärken.
Der Flamenco ist eigentlich eher im Süden Spaniens, in Andalusien, zu Hause. Doch man findet auch herausragende Tänzer und Aufführungen in den größeren Städten Spaniens wie z.B. Madrid oder Barcelona. In Barcelona wird eine Vielzahl dieser Aufführung gezielt für Touristen angeboten, was nicht heißen soll, dass sich ein Besuch einer solchen Flamenco-Show nicht lohnt. Da wären z.B. folgende Flamenco Angebote: Tablao Flamenco Cordobes (Tel: 933 175 711), El Tablao de Carmen (Tel : 933 256 895), Opera y Flamenco show (Tel: 933 010 660) und Palacio del Flamenco (Tel: 932 187 237).
Sollte man daran interessiert sein, selber Flamenco zu lernen, dann gilt es, geduldig zu sein. Die Kunst des Flamencos ist nicht einfach zu beherrschen. Abgesehen von den Tanzschritten und Bewegungen, die man beherrschen muss, ist es zudem entscheidend zu lernen, nonverbal mit den Musikern oder dem Singer zu kommunizieren. Es wird einem beigebracht, wie man seinen innersten Gefühlen und Emotionen vor einem Publikum darstellen kann. Das bedeutet jedoch nicht, dass nur Personen mit Vorerfahrungen im Bereich Tanz den Flamenco lernen können. Mithilfe eines guten Tanzlehrers und ein wenig Geduld kann auch jeder unerfahrene Tänzer den Flamenco lernen. Ein Flamenco-Tanzkurs in Barcelona selbst bietet sich zunächst nur für Austauschstudenten, Auswanderer, Lanzeit-Touristen, Au Pairs oder Schulabsolventen, die ein Gap Year machen, an, da man sich für einen Flamenco-Tanzkurs selbstverständlich länger in dieser Stadt aufhalten muss. Dennoch ist der Flamenco eine wunderbare Form, um in die Kultur des Gastlandes einzutauchen. Flamenco-Kurse werden in Barcelona unter anderem in den folgenden Tanzschulen angeboten: Flora Albaicin (Tel.: 934 182 309), Flamenco Fiestas in Barcelona (Tel.: 934 870 004), Iñaki Marquez Escuela de baile (Tel.: 670978606 oder 670978596) und Escuela de Baile Flamenco La Tani (Tel: 933496054 oder 933080594).