Tibidabo

Der Tibidabo, der Hausberg von Barcelona, ist 512 Meter hoch. Man hat von hier aus eine wunderbare Aussicht über die Stadt, kann aber auch einiges andere erleben. Es gibt hier zum Beispiel die Kirche Sagrat Cor, die dem Sacre Coeur in Paris nachempfunden ist, einen Fernsehturm und den Freizeitpark Tibidabo.

Barcelonas Hausberg ist der höchste in einer Kette von Bergen um Barcelona herum, der so genannten Serra de Collserola. Seine Spitze, von der man bei klarem Wetter bis hin zum Berg Montserrat sehen kann, ist bequem mit dem so genannten Tibibus und mit einer Zahnradbahn zu erreichen.

Seinen Namen hat der Tibidabo aus einer Legende, die besagt, dass der Teufel Jesus mit den Worten "Haec omnia tibi dabo si cadens adoraberis me." in Versuchung führen wollte. Für die dem spanischen nicht so mächtig sind, heißt dies auf Deutsch "All dies will ich dir geben, wenn du niederkniest und mich anbetest" bedeutet.
Der Freizeitpark Tibidabo, auf spanisch Parc d'Atracctions Tibidabo, ist sieben Hektar groß. In ihm finden sich viele spektakuläre Fahrgeschäfte, in denen man teilweise ebenfalls eine großartige Aussicht über den Berg und die Stadt Barcelona genießen kann, wie beispielsweise das Riesenrad. Dieser Freizeitpark ist mit seinen ungefähr 100 Jahren Existenz der älteste Barcelonas. Neben den verschiedenen Fahrgeschäften bietet er auch Liveshows für Jung und Alt, sowie das äußerst interessante Automatenmuseum Museu d'Automates.
Nahe dem Vergnügungspark befindet sich die Basilika Sagrat Cor, mit vollem Namen Sagrada Corazon, deren Bau im Jahre 1961 abgeschlossen wurde.

Der 268 Meter hohe Fernsehturm Torre de Conserolla wurde im Jahre 1992 für die damaligen Olympischen Spiele gebaut. Auch hier bietet sich von der gläsernen Plattform aus eine atemberaubende Sicht über Barcelona.